Sommer
Winter

Skigebiet Reinswald, Sarntal, Südtirol

AGBs 2016/2017

Ermässigungen:
  • Kinder bis 8 Jahre, Jahrgang 2009 und jünger fahren kostenlos. Bei Benützung der Anlagen benötigen alle Kinder einen Skipass. Gegen Vorlage eines Ausweises erhalten alle Kinder unter 8 Jahren einen kostenlosen Skipass.
  • Juniorpreise gelten für Kinder und Jugendliche (Jahrgang 2008 - 1998) – Auch für Kinder ist ein Ausweis erforderlich.
  • Mit der Annahme des Skipasses für das minderjährige Kind erklärt der erwachsene Empfänger die Bestimmungen für Fahrgäste zu kennen und ohne Einschränkungen zu akzeptieren, die Verantwortung bei Benützung der Anlage durch das Kind zu übernehmen und dafür zu sorgen, dass die Benützung der Anlagen unter direkter Beaufsichtigung erfolgt.
  • Senioren gelten ab Jahrgang 1957 und älter. Ein Ausweis ist erforderlich.
  • Ermäßigungen gegen Vorlage eines Schwerbehindertenausweises.
  • Ermäßigungen jeder Art werden nur gegen Vorlage eines gültigen Ausweises gewährt. Selbsterklärungen werden nicht angenommen. Die an der Ermäßigung interessierte Person muss an der Kassa anwesend sein.
  • Gruppenermäßigung ab 15 Personen auf Anfrage. Auf alle Spezialangebote (siehe www.reinswald.com) werden keine weiteren Ermäßigungen oder Freikarten gewährt.
Skipass:
  • Für alle Skipässe ab 4 Tagen ist ein Lichtbild erforderlich (wird vor Ort aufgenommen). Der Skipassinhaber muss den Skipass bei Aufforderung des Liftpersonals oder der Inspektoren an den Anlagen vorweisen und die eigene Identifizierung ermöglichen.
  • Der Skipass ist ein persönlicher Ausweis. Er ist weder übertragbar noch umtauschbar. Es besteht keine Möglichkeit, die Gültigkeitsdauer der erworbenen Skipässe zu verkürzen oder zu verlängern. Es gibt keine Wahlskipässe. Verlorene oder gestohlene Skipässe können nur gegen eine Verlustanzeige ersetzt werden. Vorsätzlich beschädigte oder entzogene Skipässe werden weder rückerstattet noch ersetzt. Bei jedem Missbrauch kann der Skipass annulliert werden. Zivil- und Strafrechtliche Maßnahmen bleiben vorbehalten.
  • Bei Stillstand einzelner Anlagen durch höhere Gewalt oder technische Gebrechen gibt es keine Rückerstattung und Vergütung.
  • Der Skipass ist nur während den normalen Betriebszeiten gültig.
  • Die Stunden-Karten gelten ab Entwertung am Lift.
  • Alle Skipässe (ausgenommen Einzelfahrten) werden auf berührungslosen, wieder verwendbaren Keycards ausgegeben. Zusätzlich zum Kartenpreis ist ein Pfand von 5,00 € zu bezahlen. Der Pfand wird bei Rückgabe des unbeschädigten Datenträgers zur Gänze rückerstattet.
  • Der Skipass wird nur bei Skiunfällen ab dem Datum der Hinterlegung an der Kassa rückvergütet. Dazu ist ein ärztliches Attest, ausgestellt von einem Arzt, der im Sarntal oder im Krankenhaus, wo der Verletzte eingeliefert wurde tätig ist, erforderlich. Aus der ärztlichen Bescheinigung muss hervorgehen, dass der Skipassinhaber auf Grund der Verletzung nicht mehr Ski laufen kann. Begleitpersonen oder Familienmitglieder haben kein Anrecht auf Rückvergütung. Die Errechnung des Rückerstattungsbetrages erfolgt auf Grund des Preises der bereits abgefahrenen Skipasstage. Für die Stunden-Tickets und den Tages-Skipass ist keine Rückerstattung möglich.
Preise & Privacy:
  • Laut Preisliste (Irrtum vorbehalten).
  • Alle speziellen Fahrkarten (2 Fahrten/5 Fahrten und 10 Fahrten Kabinenbahn sowie alle anderen) sind nicht übertragbar.
  • Das Ticket erfüllt die Auflagen der Steuerquittung (Dekret vom 30. Juni 1992).
  • Die Benutzung der Skipässe setzt die Kenntnis und die Annahme der Geschäftsbedingungen voraus.
  • Die laut Art. 13 des Gesetzesdekretes 196/2003 vorgeschriebenen Informationen sind auf der Internetseite www.reinswald.com aufgelistet. Im Sinne des Art. 23 des Gesetzesdekretes 196/2003 willigt der Skipasskäufer ein, dass die persönlichen Daten für Marketingzwecke verwendet werden können.
Pisten:
  • Die Einstufung der Pisten ist unverbindlich und hat nur hinweisenden Charakter. Es wird nicht die Befahrbarkeit aller Pisten garantiert. Aus Sicherheitsgründen ist das Befahren der Skipisten außerhalb der Betriebszeiten (vor 8:30 Uhr und nach 16:30 Uhr) verboten.
  • Die letzte Pistenkontrolle wird vom zuständigen Personal durchgeführt. Die letzte Pistenkontrolle wird jeweils kurz nach Einstellen des offiziellen Liftbetriebes durchgeführt. Ab der letzten Kontrollfahrt, nach Einstellen der Lifte sind die Pisten außer Betrieb. Es muss mit Gefahren durch Pistenmaschinen, Seilwinden, Schneekanonen und Ähnlichem gerechnet werden.
  • Das Skitourengehen ist generell auf allen Pisten strengstens verboten. Mit Ausnahme des eigens dafür angelegten und beschilderten Aufstiegs und Winterwanderweges. Und am Donnerstagabend ab 17:00 Uhr bis 22:30 Uhr auf den angelegten und beschilderten Aufstiegs und Winterwanderweg. Nach 22:30 Uhr müssen alle Pisten leer sein.
Haftung:
  • Der Wintersportler fährt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. Jeder Skifahrer muss sich so verhalten, dass er weder andere Personen gefährdet, noch Personen oder Sachen Schaden zufügt. Der Skifahrer hat die Fahrweise seinem Können anzupassen und die Gelände-, Sicht-, und Schneeverhältnisse, sowie die durch Hinweistafeln gebotenen Vorschriften zu beachten. Die F.I.S. Pistenregeln und das Landesgesetz für Skipistenordnung sind einzuhalten.
  • Das Verlassen der Skipisten ist grundsätzlich untersagt.
Öffnungszeiten Kassa:
  • Skipässe erhalten Sie durchgehend von 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr.
Betriebszeiten Lifte:
  • Die Kabinenbahn ist durchgehend von 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr in Betrieb. Der Sessellift Sattele und der Skilift Anger ist durchgehend von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr in Betrieb. Der Skilift Pfnatsch sind von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16:30 Uhr in Betrieb.
  • Es gibt keine Entschädigungen bei Betriebseinschränkungen jeder Art. Es wird nicht dafür gehaftet, dass alle Anlagen im Skigebiet Reinswald in Betrieb und alle Pisten befahrbar sind.
  • Zu Saisonbeginn und Saisonende ist die Schließung von Anlagen und eingeschränkter Skibetrieb möglich. Die Skipässe sind an jenen Anlagen, bei welchen die Schneelage und die ausreichende Skifahreranzahl den Betrieb ermöglichen bis zum 17.04.2017 gültig.
Skidepot:
  • Die Preise entsprechen der Preisliste (Irrtum vorbehalten)
  • Die Depotplätze müssen am letzten gebuchten Tag bis 10 Uhr geräumt werden. Alle Depotplätze müssen bis 18.04.2017 geräumt werden.
  • Die Skidepotplätze können an der Kassa und im Skiverleih Reinswald gebucht werden.
Reklamationen:
  • Beschwerden oder Anregungen sind schriftlich mit Angabe der Adresse an folgende Anschrift zu richten: Reinswalder Lift GmbH, Reinswald 129, I-39058 Sarntal (BZ) oder E-Mail an info@reinswald.com oder Fax +39 0471 625677.

Anmeldung zum Sarntal-Newsletter
Name

Email-Adresse

Das Sarntal in Südtirol
Sarntal Standort
Tourist Info

Tourismusverein Sarntal
Kirchplatz 9 • 39058 Sarnthein
Südtirol • Italien
+39 0471 623 091
info@sarntal.com



Alle Infos zum Skigebiet

Reinswalder-Lift-GmbH
Reinswald 129 • 39058 Sarntal
Südtirol • Italien
+39 0471 625 132
info@reinswald.com

MwSt.-Nr. 00680830213
Reinswald Südtirols Süden Raiffeisenkasse Sarntal
Reinswald Ortler Skiarena Südtirols Süden Raiffeisenkasse Sarntal